Startseite / Reiseinformationen für Botswana / Beste Reisezeit & Klima
Sonnenuntergang im Okavango-Delta

Botswana Beste Reisezeit & Klima

Das Klima Botswanas ist subtropisch, trocken und heiß.

Ein tropischer Charakter mag auf Grund der Nähe zum Äquator zu erwarten sein, allerdings fehlt diesem Binnenland die dafür nötige Luftfeuchtigkeit und so findet man hier ein Kontinentalklima vor. Die Wolken haben sich in den Bergregionen, die das Land umgeben, schon häufig abgeregnet.

– Anzeige –

Botswana • Namibia • Simbabwe

Safaritraum Botswana
14 Tage Unsere Bestsellerreise durch Botswana – intensive Safarierlebnisse und komfortable Unterkünfte

  • Beliebter Klassiker zu den Höhepunkten Botswanas
  • Intensives Erlebnis durch wenige Unterkunftswechsel
  • Den „Big Five“ auf der Spur: Pirschfahrten im Bwabwata, Chobe NP sowie im Moremi-Wildreservat

Jahreszeiten in Botswana

Die Jahreszeiten sind denen Europas entgegengesetzt, da sich das Land auf der Südhalbkugel befindet. So ist von September bis April Sommer und gleichzeitig Regenzeit und die Zeit von Mai bis Ende August gilt als Winter und Trockenzeit.

Klima in Botswana

Innerhalb des Landes variieren die jährlichen Niederschlagsmengen stark. Von über 700 mm im Norden sinken diese auf unter 250 mm im Südwesten.

In den Monaten Mai – August liegen die Tagestemperaturen zwischen 20 und 25 °C. Im Mai müssen Sie nachts in der Kalahariregion mit 5 bis 10 °C rechnen, im Okanvangodelta mit 11 bis 14 °C. Im Juni/Juli, den kältesten Monaten, sinkt das Thermometer wenn die Nacht sich breit macht sogar bis an den Nullpunkt.

Sonnenuntergang im Okavango-Delta

 

Ab September steigen die Temperaturen allmählich wieder an. Starke Thermik verursacht Stürme und lässt erste Gewitterschauer auf das Land abregnen. Die mittleren Oktobertemperaturen liegen bei 31 bis 34 °C, können allerdings auch 40 °C erreichen. Die Nachttemperaturen variieren von 25 °C im Okavango-Delta bis hinunter auf 12 °C in der Kalahari. Von September bis November herrscht überwiegend trockenes, heißes Wetter im Okavango-Delta sowie Chobe Nationalpark

Sonnenuntergang in Botswana

Ab November beginnen die sommerlichen Regenfälle, die bis April niedergehen, allerdings regional unterschiedlich fallen. Im Norden ist der Februar der Hauptregenmonat. Im Osten und Südosten gibt es drei Regenperioden. Die erste im Oktober, die zweite von Ende November in den Dezember hinein und die dritte im März und April. Die Temperaturen liegen tagsüber bei etwa 30 – 35 Grad, können während tropischer Regenfälle aber auf bis zu 15 – 18 Grad sinken. Die Regenschauer sind im Allgemeinen kurz und heftig. Oftmals sind es spektakuläre Gewitterstürme.

Elefant sucht Abkühlung

 

Beste Reisezeit für Botswanas schönste Regionen

Die meisten Urlauber kommen auf Safari nach Botswana um Elefanten, Löwen, Leoparden, Zebras, Antilopen und Giraffen zu sehen. All diese Tiere sind Säugetiere und die haben täglich Durst, mit Ausnahme der Orxy und Springböcke, die können auch ganz gut ohne Wasser leben, brauchen aber Gras und Morgentau. Je nach dem, wo es noch ausreichend Trinkwasser für die Tiere Botswanas gibt,

Beste Reisezeit für die Kalahari-Wüste

Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen in der Kalahari-Wüste ist die Regenzeit von November bis März.

Da es in der Kalahari zur „Hochsaison“ zwischen Juni und November sehr wenig Oberflächenwasser gibt und keine frischen, grünen Weidegründe, verstreuen sich die Tiere auf der Suche nach Nahrung in alle Winde.

Kalaharifarben – ein Springbock grast in der Savanne

Wenn es dann aber im Oktober anfängt zu regnen, die ersten richtigen Schauer im November niedergehen, füllen sich die Pfannen und natürlichen Tränken mit Wasser. Der Regen belebt das ausgetrocknete Land wieder und bringt aus Pflanzen, Bäumen, Blumen und Gras (es gibt in Botswana mehr als 127 verschiedene Grasarten) neue frische, grüne und bunte Schönheit hervor. Mit diesen Phänomenen kommen ganz viele Springböcke, Oryxantilopen etc. in diese Gegenden, die die Kalahari-Wüste wieder mit Leben füllen.

Farbtupfer in der Kalahari: der Farbkätzchenstrauch

Und weil es dann vor Beutetieren nur so wimmelt, finden sich auch Löwenrudel ein. Ein paar Leoparden, ein paar Geparden und auch Giraffen lassen sich dann wieder sehen. Diese Pracht hält durch die ganze Regenzeit hindurch an, bis einige Monate danach – je nach Ergiebigkeit der Regenzeit.

Eine Löwenfamilie stillt am Wasserloch ihren Durst, Central Kalahari Game Reserve.

Außerdem bekommen die Springböcke dann ihre Jungen, die können das bewusst gut „timen“, so dass es gut zum Regen passt und dann protzen die Kleinen was das Zeug hält mit Bocksprüngen (Springbock = Sprungziege).

Auch Zugvögel aus dem Norden gesellen sich in der Regenzeit zu den hier heimischen Vögeln in Botswana und sorgen damit für tolle Beobachtungs-Möglichkeiten.

Lange Zeit sind Zebras immer vom Boteti Fluss zu den Makgadikgadi-Pfannen gezogen, zusammen mit vielen Gnus im Mai um den Boteti und im Oktober bis März Richtung Pans. Dieses Migrationsverhalten hat sich aber wegen des größeren Wasserangebots nun etwas entzerrt.

Beste Reisezeit für das Okavango-Delta

Die beste Reisezeit für Safaris im Okavango-Delta ist von April bis Oktober.

Der Wasserstand im Okavango Delta ändert sich je nach Saison:

Im Juni/Juli lassen sonnige, wolkenfreie Tage sowie die Okavangoflut, die viele Tiere ins Delta zieht, zur beliebtesten Reisezeit für Botswana werden. Juli und August sind die besten Monate zum Fischen und für Vogelbeobachtungen.

Afrikanischer Löffler im Okavango-Delta

Die Monate September, Oktober und November laden mit ihrem trockenen heißen Wetter besonders zu Safaris im Okavango-Delta oder Chobe Nationalpark ein. An den verbliebenen Wasserstellen zeigen sich die zusammengekommenen Tiere der Wildnis nun in phantastischen Szenarien.

Safarifahrzeug im Okavango-Delta

– Anzeige –

Botswana • Namibia • Simbabwe

Auf den Spuren der grauen Riesen
15 Tage Auf Campingsafari in und um das Okavango-Delta (UNESCO)

  • Hügelkette Tsodilo Hills (UNESCO)
  • Safari-Geheimtipp: Susuwe NP und Mahango NP
  • Pirschwanderungen und Mokorofahrten im Delta