Kanana Camp ★★★★★

Lage

Das 5-Sterne Kanana Camp liegt im südwestlichen Delta, umgeben von grasbedeckten Inseln, die von fruchtbaren Termitenhügeln gebildet wurden. Hier wachsen überwiegend Palmen, Feigen- und Schakalbeerbäume. Das Gebiet Kanana umfasst mehrere Inseln im Xudum-Fluss nordöstlich der Pom Pom Lagune und ist mit seinen sich windenden Wasserläufen, die durch offene Lagunen mäandern, unfassbar malerisch.

Die Wasserläufe in diesem bildschönen und ruhigen Teil des Deltas sind mit Schilf gesäumt und von Papyrusständen und Bauminseln unterbrochen.

Beschreibung der Unterkunft

Riesige Ebenholz-, Akazien- und Leberwurstbäume spenden dem traditionellen Kanana Camp ausreichend Schatten. Die 8 großen Safarizelte sind mit stilvollen Möbeln ausgestattet und verfügen jeweils über ein en-suite Badezimmer.

Das Hauptgebäude wurde auf einer Plattform errichtet. Hier laden ein Speiseraum, eine Lounge, eine Cocktailbar und ein erfrischender Pool zum Verweilen ein.

Gäste des Kanana Camps haben die Möglichkeit an Aktivitäten wie Wildbeobachtungsfahrten (bei Tag und Nacht), Ausflügen mit dem Mokoro, Fußsafaris, Angelausflügen und Motorbootfahrten (auch zum Sonnenuntergang) teilzunehmen. Im Rahmen dieser Aktivitäten können Wildtiere wie Schwarzfersenantilopen, Leoparden, Löwen, Elefanten und mit etwas Glück auch Sitatunga-Sumpfantilopen gesichtet werden.
Wichtig zu wissen: Die Aktivitäten des Kanana Camps variieren je nach Wasserstand.

Zudem gibt es tolle Vogelbeobachtungs-Möglichkeiten: Die Pels Fischeule kann beispielsweise ganzjährig gesichtet werden und im Juli lassen sich in einer privaten Brutkolonie, zu der das Kanana Camp als eines der wenigen Camps Zugang hat, viele verschiedene nistende Zugvögel (z. B. Marabu-, Gelbsattel- und Klaffschnabelstörche) beobachten. Eine so hohe Anzahl an nistenden Vögeln auf einem Fleck ist eine unglaubliche Erfahrung und hochspannend.

Das Kanana Camp beim deutschen Reiseveranstalter buchen

– Anzeige –

Botswana

Kanana, Ker & Downey Botswana
Moremi-Wildreservat

  • Zwischen malerischen Wasserläufen erbaut
  • Traditionelles Camp mit persönlichem Flair
  • Maximal 4 Personen bei Pirschfahrt